Einzelstückchen

Hallo liebe Reingucker,

nachdem es nun gesundheitlich bedingt eine längere Pause gegeben hat, bin ich endlich wieder mit neuen Ideen für euch da. ...Und habe zunächst einige Trauerkarten. Die braucht man ja auch immer wieder.

Ich habe einen Rest sehr schön glitzerndes Designpapier mit schwarzen Rosen verarbeitet. Zunächst habe ich es auf doppelseitig klebendes Papier aufgezogen, Streifen davon abgeschnitten und einige Rauten geschnitten. Durch die klebende Rückseite war es easy, die Rauten gut zu positionieren. Bei zwei anderen Karten habe ich dezent-farbiges Papier genutzt. Ausgestanzte Federn und zarte Pflanzen geben die nächste Ebene. Die Karte mit hellgrauem Carstock ist etwas üppiger dekoriert, u.a. auch mit gestempeltem Vellum. Zuletzt noch die Textstempel drauf und einige Pünktchen mit einem schwarzen Perlenpen.

Als nächstes habe ich eine selbstschließende kleine Osterbox, die morgen als kleines Dankeschön an eine Bekannte geht.

Darin ist etwas Schoki verpackt, so ein bißchen Nervennahrung geht ja immer. Dekoriert habe ich mit einem ausgestanzten Oval, das ich ein wenig seitlich zu einem Ei angeschnitten habe. Der Text stammt von einem Klebeetikett, das ich als kostenlosen Druck zugeschickt bekommen habe. Hier gefällt mir außerdem besonders die Holzblüte, ebenfalls ein kleines Geschenk in meiner Post. Hier sind mehrere Holzblümchen bereits vorgestanzt und werden nur aus der Vorlage herausgedrückt.

So und nun wünsche ich euch schöne sonnige Ostertage, der heutige Tag hat uns ja dafür schon Laune gemacht. Viele kreative Grüße ins Ländle -

Heidi A.

Hallo liebe Reingucker,

für den heutigen Beitrag habe ich zwei Goodie-Verpackungen in verschiedenen Größen gebastelt.

Das tolle daran ist, dass die Verpackungen ohne Kleber einfach so zusammen gefaltet werden und jeweils oben mit einem Bändchen und bei der zweiten Verpackung mit einer goldfarbenen Briefklammer verschlossen werden. Ein wenig Deko reicht schon aus und kann mit der Klammer befestigt werden.

Bei der nächsten Karte habe ich mich mal im Vintage-Stil ausgetobt. Unschwer zu erkennen ist es eine Geburtstagskarte für eine Julia. Der schöne Hallo-Stempel ist von SU, wie auch der andere Textstempel und die Buchstabenstempel auf dem Umschlag. Bei der Karte ist quadratisch und 13x13cm, die Grundkarte aus einem festen Designpapier mit etwa 280g aus einem Block. Darauf habe ich ein cremefarbenes festes Papier mit gerissenen Kanten bestempelt und die Ecken hochgebogen. Links oben ist ein Stück Lederbändchen und ein Metallcharme befestigt und der Text rechts unten ist mit Abstandspads geklebt.

Den Umschlag habe ich auch aus einem festen Designpapier zugeschnitten und geklebt, die Lasche hat einen gebogenen Rand, den ich mit Framelits von SU durch die Sizzix-Stanzmaschine gekurbelt habe. Verschlossen habe ich den Umschlag durch ein kleines Stückchen Klettverschluß und durch die 3-D-Blumen ein bißchen aufgepeppt. Noch einige kleine Blüten mit der Handstanze ausgestanzt und viele kleine schwarze Pünktchen mit dem Perlenpen geben den letzten Schliff.

Und jetzt schicke ich euch wieder viele kreative Grüße ins Land-

Heidi A.

Hallo liebe Reingucker,

jetzt ist das neue Jahr schon einige Tage alt, da wird es Zeit mal wieder Kreatives hier zu zeigen. Und los gehts mit einer Babykarte, die schon angekommen ist, daher kann ich sie jetzt hier einstellen.

Sind die kleinen Bambis unten auf dem Umschlag nicht süß? Die Karte ist quadratisch mit 14x14cm und hat eine grüne Cardstock- Basis mit Streifendesignpapier gemattet. Der Kinderwagen ist aufgedruckt. Auf dem ebenfalls grünen Etikett habe ich die Buchstaben mehrmals ausgestanzt und dann mehrfach geschichtet aufgeklebt. Und die kleine Eisenbahn ist ebenfalls ausgestanzt.

Diese beiden Karten sind beim Online-basteln mit Melanie von der "Klein-en Kunstschatzkammer" entstanden. Bei der unteren Karte habe ich den Hintergrund zart gestempelt und darauf einen Rahmen sowie ein ebenfalls zartes Blümchen unter das gelbe Etikett geklebt. Darauf kommt nochmal eine weiße Lage mit gestempelter Blüte und vielen Goldsprenkeln. Zuletzt habe ich erneut eine Blüte mit StazOn gestempelt und coloriert. Bei der oberen Karte ist ebenfalls diese Blüte als 3D-Objekt mit Abstandspads aufgeklebt. Darunter ist die gleich weiße Lage wie bei der Karte zuvor mit Textspruch oben und wieder ganz vielen Goldsprenkeln. Die Lage darunter ist ein wenig versetzt aufgeklebt und bei beiden Karten sind bei den oberen beiden Lagen jeweils 2 Ecken noch oben gebogen.

Viele kreative Grüße für euch -

Heidi A.

 

Hallo liebe Reingucker,

bevor wir heute was weihnachtliches anschauen, habe ich noch eine kleine Herbstkarte für euch.

Zum Herbst habe ich das schöne bunte Hintergrundpapier auf hellblauen Cardstock geklebt und darauf ausgestanzte Blätter drapiert. Einige kleine Stücke gerissenes Papier in hellgrün und bedruckt sowie ein Goldfädchen vervollständigen den Untergrund. Jetzt braucht es nur noch ein Etikett mit handgeschriebenem Text "Herbstgrüsse", und schon ist die Karte versandfertig.

Jetzt aber schnell zu etwas weihnachtliches:

Ist der kleine Kerl niedlich, oder nicht? Das Original steht als kleine Figur vermutlich aus Polyresin bei mir im Wohnzimmer auf einem Bord. Ich fand sie einfach goldig und habe sie kurzerhand digitalisiert, damit sie sich hier auf der Karte und dem Goodie präsentieren kann. Darunter habe ich auf der Grundkarte noch ein ausgestanztes Karo in schwarz mit Randlochung geklebt und darauf ein wenig Desingpapier. Die Karte ist quadratisch und mit Sternenmotiv bedruckt, ebenso wie der CS der Tee-Schoki-Verpackung. Die Sterne des DP sind gestempelt und mit ein bißchen Silberfaden sowie kleine Silbersteinchen gibt es noch ein wenig Glitzer. Zuletzt noch ein Etikett mit einem Textstempel und das Set ist fertig.

Viele kreative adventliche Grüße für euch -

Heidi A.

Hallo liebe Reingucker,

das schöne Designpapier habe ich geschenkt bekommen und bin happy, dass die Blüten bei diesem kleinen Schachtelchen gut rüberkommen. Den Deckel habe ich durch einen kleinen Magneten verschlossen und durch den "einfach so"- Schriftzug kann man es zu jeder Gelegenheit verschenken.

Die Borte in rosè habe ich mit einer Stampin-up-Stanze gewerkelt und auch der Textstempel ist von SU.

Und dann habe ich heute noch diesen schönen Engel im Programm:

Mein allerbester Göga hat mir nach einer Zeichnung von mir ein Drahtbiegeholz mit Nägeln versehen, um die ich den Golddraht herumgebogen habe. Weil der Draht einen Durchmesser von 2mm hat, bleibt er nach dem Biegen formstabil, ist aber nicht ganz so easy zu biegen. Den Anfang und das Ende habe ich oben im Bogen unter dem Kopf untergebracht und mit feinem Blumenbindedraht fest gewickelt, damit sich nichts verschiebt oder aufbiegt. So kann man auch gleich mehrere Exemplare machen.

Und jetzt wünsche ich euch eine besinnliche und kreative Adventszeit, lasst euch nicht unterkriegen und bleibt gesund -

Heidi A.